Projekt

Stell Dir vor, Du reist weit weg für lange Zeit und nimmst ein Stück Heimat mit: Was mag in diesem Koffer sein, den Du dann öffnest, an jenem fremden Ort?

Welche Geräusche, welche Gerüche, welche Worte, welche Wünsche und Sehnsüchte, welche Bilder mögen es sein? Und was findet sich in den Koffern der Mitreisenden?

Lässt sich dieser kleine große Begriff, das bloße Wort „Heimat“ überhaupt greifen, anschaulich machen?

Schüler des Immanuel-Kantgymnasiums Lichtenberg zeigen in einer Ausstellung, welches ihre Assoziationen mit dem Begriff „Heimat“ sind, suchen, ihn in einem Karton unterzubringen, den sie jederzeit und überall mit hinnehmen können.

Maila Barthel & Frank Augustin fassen eigene und anderer Worte, Texte, Lieder, Geräusche und Sinneswahrnehmungen in eine Aufführung, die wahrnehmbar macht, wie unterschiedlich und vielfältig der Begriff Heimat ist, auch wenn wir vielleicht das gleiche meinen?

Es ist eine Reise in die Heimat, die in uns bleibt, auch wenn wir im Fluss des Lebens die Orte wechseln, die inneren wie auch die äußeren…


Premiere: 10./11. Dezember 17.00 Uhr.
Museum Lichtenberg.
Eintritt frei.


Mit freundlicher Unterstützung:


Werbeanzeigen